Rückblick: E27 zur Auer Maidult

Bilder Von: Daniel Schuhmann

Auch dieses Jahr fand wieder die traditionelle Auer Maidult – die Frühjahrs-Jahrmarktveranstaltung im Münchner Stadtteil Au – statt. Wie immer setzte die MVG Verstärkungswagen auf der Trambahn-Linie 27 ein. Diese als E27 bekannte Linie fährt am Wochenende und an Feiertagen auf dem verkürzten Linienweg Karolinenplatz – Karlsplatz (Stachus) – Sendlinger Tor – Mariahilfplatz (Auer Dult) – St.-Martins-Platz.

Vorzugsweise kommen auf dieser Linie mit drei Kursen die alten P-Wagen zum Einsatz. Zeit für einen E27-Rückblick mit Fotobericht.

Samstag, 26. April 2008

Große Enttäuschung für die Freunde der P-Wagen. Es war ohnehin eine Menge Geduld nötig, denn die E27-Züge rücken am Samstag erst um 16 Uhr aus. Doch der Tiefschlag: Kein einziger P-Wagen „auf Linie“. So waren lediglich vier Niederflurwagen vom Typ R3.3 auf der Strecke, ergänzt von den R2.2 auf der Regellinie 27.

 

 

Sonntag, 27. April 2008

Große Freude am Sonntag: Alle drei Kurse waren mit P-Wagen besetzt. Unterwegs waren 2010, 2021 und 2028. Dazu gesellte sich das beste Fotowetter, kaum ein Wölkchen war am Himmel.

 

Donnerstag, 1. Mai 2008 (Maifeiertag)

Auch am 1. Mai konnten alle drei P-Wagen auf der Linie E27 begrüßt werden. Allerdings spielte das Wetter nicht so schön mit wie am vergangenen Sonntag, teilweise regnete es. Dazu geriet durch die Demonstrationen der Fahrplan ganz schön durcheinander, so dass es zu Verkürzungen von 27er-Kursen zum Scheidplatz kam – ein P-Wagen der E27 hatte stattdessen das Vergnügen, zum Petuelring zu fahren.

Samstag, 3. Mai 2008

Am 3. Mai gab es wiederum nur ein kurzes E27-Vergnügen: Nur zwischen 16 und 20 Uhr waren die Verstärkerzüge draußen. Zudem ließ sich nur ein einziger P-Wagen, Wagen 2021 als Kurs 21 auf der Strecke blicken. Beim Fotografieren der Ausrücker gab es dennoch eine Überraschung: Wagen 2031 machte sich solo zu einer Sonderfahrt auf den Weg.

Sonntag, 4. Mai 2008

Auch am Sonntag waren die P-Wagen nur dürftig vertreten. Auf der Linie E27 wurde nur Kurs 22 mit dem P-Wagen 2021 bestückt, ein weiterer begab sich auf Sonderfahrt. Doch langweilig wurde es dennoch nicht. Durch die Festveranstaltungen zum Patronatstag wurde die Linie 19 (und damit auch die ausrückenden E27-Wagen) umgeleitet, zudem war auch der Fahrschulwagen im Netz unterwegs.


Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden