U-Bahn-Wagen mit Kameraüberwachung

Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Nachdem die MVG schon längere Zeit Videoüberwachung in den U-Bahnen und Trambahnzügen angekündigt hat, sind nun die ersten Züge unterwegs. Es handelt sich hierbei um den A-Wagen 324 und den B-Wagen 524. Die Züge sind mit Hinweis-Piktogrammen an den Türen ausgestattet.

Vielen Dank an die Kollegen von muenchnerubahn.de.


3 Kommentare zu “U-Bahn-Wagen mit Kameraüberwachung”

  1. Sebastian Sperling sagt:

    Wird ja auch mal Zeit – das hat sogar die sonst öfter so rückständige Stadt Nürnberg schon lange geschafft 😉

  2. Stadtneurotiker sagt:

    Hervorragend. Da sieht man auch gleich, wer seine Bananenschale auf dem Boden statt in dem nicht mehr vorhandenen Papierkorb entsorgt…

  3. Tramgeschichten.de » Blog Archive » Videoüberwachung in der Straßenbahn sagt:

    […] bereits vor einigen Monaten einige U-Bahn-Wagen mit Kameraüberwachung ausgerüstet wurden, erhielt diese  Technik nun auch bei der Straßenbahn […]

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden