Automatische U-Bahnlinie U3 wurde eröffnet

Bilder, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Gestern wurde die automatische U-Bahn in Nürnberg feierlich eröffnet. Etwa 800 geladene Ehrengäste und tausende Nürnberger und Besucher der Stadt nahmen an der Eröffnung teil. Die Ehrengäste fuhren mit einem Sonderzug die ganze Strecke ab, die Besucher konnten die Fahrt live auf Großbildleinwänden an den Bahnhöfen Maxfeld und Gustav-Adolf-Straße verfolgen.

Großer Bahnhof an der Gustav-Adolf-Straße. Denn von hier aus nahmen Oberbürgermeister Maly und Bundesverkehrsminister Tiefensee die Eröffnung vor. Eine Live-Schaltung ließ auch die Besucher am Maxfeld an der Eröffnung teilhaben.

Doch der Startschuss – in Form eines Feuerwerks in Anordnung der U3-Bahnhöfe – fiel buchstäblich ins Wasser: Plötzlicher Regen zog über dem Festgelände auf, aus den anfänglichen Tröpfchen entwickelte sich rasch ein Wolkenbruch. Dadurch wurde das Festprogramm kurzerhand geändert und die automatischen Züge nahmen auch ohne offiziellen Eröffnungsakt – aber nicht ohne den kirchlichen Segen – ihren Betrieb auf.

Bereits gegen 12:35 Uhr wurde der erste Fahrgastzug nach kurzer Absprache mit der Leitstelle auf die Strecke geschickt. Der zweite Zug auf Gleis 1 folgte in kurzem Abstand. Mit einer solchen Änderung des Fahrplans hatte bei der VAG keiner gerechnet: Bis die Züge im tatsächlich geplanten Takt fahren konnten, vergingen einige Stunden.

Auch ohne Störungen lief es nicht ab, wie das folgende Video belegt:

[MEDIA=3]
Glücklicherweise waren genug VAG-Mitarbeiter vor Ort, so dass der Zug nach wenigen Minuten seine Fahrt fortsetzen konnte. 

Die Fahrten wurden sehr gut besucht, so dass die Züge bis etwa 18 Uhr stets sehr voll waren. Einen Platz an der Spitze konnte man sich nur durch Einsteigen am ersten Bahnhof ergattern. Auch nach 18 Uhr gab es nur wenig freie Sitzplätze.

 


6 Kommentare zu “Automatische U-Bahnlinie U3 wurde eröffnet”

  1. Christian M. sagt:

    Tolle Bilder.

    Schade das der keiner der beiden geschmückten Züge dabei ist.

    Bild copyright by CMVG/Christian M.

  2. Christian M. sagt:

    Hi, sorry hatte mein Brille net auf 🙂

    Natürlich ist oben ein geschmückter Zug zu sehen 😉
    Gruß CMVG/Christian M.

  3. Daniel Schuhmann sagt:

    Ich zähle sogar zwei Bilder mit geschmückten Zügen 😉

  4. Christian M. sagt:

    Jo stimmt natürlich *gg*

  5. Tramgeschichten.de » Artikel » Wenn die U-Bahn zum Leben erwacht sagt:

    […] ein Jahr lang ist es nun her, seit die Nürnberger automatische U-Bahn-Linie U3 eröffnet wurde. Doch die Automatisierung geht weiter: Die Linie U2 soll — unter rollendem Rad, »Zug für Zug« […]

  6. Tramgeschichten.de » Artikel » »Versuchskaninchen« fahren am liebsten U2 sagt:

    […] Eigentlich hätte das Prestigeobjekt zur Fußball-WM im Jahr 2006 fertig sein sollen, doch erst am 15. Juni 2008 war es dann so weit. Pendelverkehr am Hauptbahnhof (Bild: Sebastian […]

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden