Im Schienenbus über den Filzen-Express

Bilder, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Die heutige Sonderfahrt der Freunde Historischer Eisenbahn Mühldorf führte auf den Filzen-Express. So wird die Bahnstrecke zwischen Wasserburg (Inn) Bf und Ebersberg genannt, da sie durch viele Moore – auf bayrisch »Filzen« – führt. Ursprünglich führte die Strecke weiter nach Wasserburg Stadt, doch nach einem Dammrutsch wurde die etwa 4 Kilometer lange Stichstrecke stillgelegt.

Der Schienenbus passiert das Werk der Firma Meggle in Wasserburg

Der Schienenbus passiert das Werk der Firma Meggle in Wasserburg

Auch auf dieser Fahrt kam wieder der Uerdinger Schienenbus VT 798 706 der Passauer Eisenbahnfreunde zum Einsatz – allerdings ohne Steuerwagen, da auf dieser Strecke meist nur einzelne Triebwagen unterwegs waren.

Vor vier Jahren wurde ein großer Teil der Strecke saniert. Seit der Durchbindung von Zügen nach München steigen die Fahrgastzahlen wieder.

Kleiner Wegübergang bei Edling

Kleiner Wegübergang bei Wasserburg

Blick in Richtung Edling

Blick in Richtung Edling

Blick auf den Bahndamm links vom Wegübergang

Blick auf den Bahndamm links vom Wegübergang

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3 4 5


Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden