Mit dem P-Wagen durch München

Bilder, Fahrplan, Betrieb Von: Daniel Schuhmann

Wunderschönes Herbstwetter – das trieb viele Münchner und Besucher zur Auer Kirchweihdult. Dementsprechend voll waren auch die Züge auf der Linie 27.

Von der Ottostraße zur Auer Dult - das muss ein E27-Verstärker sein

Von der Ottostraße zur Auer Dult - das muss ein E27-Verstärker sein

Neben den normalen Kurswagen wurden auch die vier Verstärkungszüge der Linie E27 gut genutzt, zwei der Garnituren (Kurse 21 und 22) waren mit P-Wagen unterwegs.

Die folgende Galerie zeigt die Eindrücke des heutigen Tages.

Wagen 2021 erklimmt die Reichenbachbrücke

Wagen 2021 erklimmt die Reichenbachbrücke

Der Gegenzug stadteinwärts kommt wenige Minuten später

Der Gegenzug stadteinwärts kommt wenige Minuten später

Derselbe Wagen an der Ottostraße

Derselbe Wagen an der Ottostraße

Auch P-Wagen 2031 war hier unterwegs - allerdings als Sonderfahrt

Auch P-Wagen 2031 war hier unterwegs - allerdings als Sonderfahrt

Wagen 2021 gönnt sich am Karolinenplatz eine kurze Pause

Wagen 2021 gönnt sich am Karolinenplatz eine kurze Pause

Damit klingt ein schöner E27-Tag aus. Ab morgen werden die P-Wagen wieder wie gewohnt auf den Linien 20 und 27 unterwegs sein. Nächstes Wochenende heißt es jedoch wieder: »Linie 27 zur Auer Dult!«

Zielschild »Zur Auer Dult«

Zielschild »Zur Auer Dult«


Ein Kommentar zu “Mit dem P-Wagen durch München”

  1. Sophienplatz? bei Ansichten aus dem Millionendorf sagt:

    […] kein Höhepunkt des deutschen Fernsehkrimis, aber Trambahnfreunde kommen auf ihre Kosten, denn der P-Wagen 2031 (er wurde nicht umbenannt) ist auch häufig zu sehen. Sehenswert sind darüber hinaus nur Andreas […]

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden