Das war 2008: Jahresrückblick Teil II

Bilder Von: Daniel Schuhmann

Sanierung Linie 20: Nordabschnitt

Mitte Mai begannen die Bauarbeiten im Nordabschnitt der Linie 20. Zwischen Goethe-Institut und Pelkovenstraße wurden die Gleise herausgerissen und neu verlegt. Lediglich das neu gebaute Stück zwischen Borstei und Westfriedhof wurde beibehalten. Die Trambahn verkehrte zwischen Karlsplatz und Leonrodplatz, gewendet wurde über die Ackermannschleife – zur Freude der Anwohner des Ackermannbogens, die nun einige Wochen die Trambahn vor der Haustüre hatten. Zwischen Leonrodplatz und Pelkovenstraße wurden Busse (Linien 120 und 121, letzterer nur bis Westfriedhof) eingesetzt.

Einige Wochen beliebtes Fotomotiv: P-Wagen (hier 2010) in der Ackermannschleife

Einige Wochen beliebtes Fotomotiv: P-Wagen (hier 2010) in der Ackermannschleife

Letzte Runde: Wagen 2010 rückt in den Betriebshof ein

Letzte Runde: Wagen 2010 rückt in den Betriebshof ein

R3 2204 in der Ackermannschleife

R3 2204 in der Ackermannschleife

Am Goethe-Institut werden indes die Gleise entfernt

Am Goethe-Institut werden indes die Gleise entfernt

SEV-Bus 5210 am Westfriedhof

SEV-Bus 5210 am Westfriedhof

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16


Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden