100 Jahre Krautexpress nach Ismaning

Bilder, Historisches, S-Bahn, Sonderfahrten, Störungen, Umleitungen, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Zwar ist der ET 420 auch heute noch öfter auf Münchens Gleisen zu sehen — doch diese Fahrt war etwas ganz besonderes: Erstmalig seit vielen Jahren wurde wieder eine klassische S-Bahnstrecke befahren und an jedem Bahnhof gehalten.

Erster Planhalt in Daglfing

Erster Planhalt in Daglfing

Nach dem Planhalt in Daglfing ein Pfiff, die Türen schließen sich, der Zug rollt zur nächsten Station: Wie in alten Zeiten…

Halt in Englschalking

Halt in Englschalking

Geschäftiges Treiben in Johanneskirchen: Der Bürgermeister von Unterföhring stieg hier zu, musste jedoch für seine kurze Ansprache an den Schluss des Zuges. Andreas Nagel (re.) führt Bürgermeister Franz Schwarz (li.) gerade am Zug entlang.

Empfang des Unterföhringer Bürgermeisters in Johanneskirchen

Empfang des Unterföhringer Bürgermeisters in Johanneskirchen

Etwas erzählen… aber nur sechs Minuten lang: So knapp ist die noch verbleibende Fahrzeit bis Ismaning. Die Fahrt führt hierbei durch den Unterföhringer Tunnel, der erst vor wenigen Jahren eröffnet wurde.

Die historische S-Bahn taucht in den neuen Unterföhringer Tunnel ab

Die historische S-Bahn taucht in den neuen Unterföhringer Tunnel ab

Nicht ohne Stolz erklärt der Bürgermeister, wie die Gemeinde um den Tunnel gekämpft hat. Knapp drei Viertel der Gesamtkosten — über 60 Mio. Euro — investierte Unterföhring selbst. Weniger als 9000 Einwohner leben in Unterföhring, doch die Gemeinde kann es sich leisten: Viele Gewerbebetriebe haben sich hier angesammelt.

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8


3 Kommentare zu “100 Jahre Krautexpress nach Ismaning”

  1. Bomber sagt:

    Klasse Artikel, schöne Bilder!
    War ein herrliches Gefühl mit einem 420er auf bekannter Strecke unterwegs gewesen zu sein.
    Freu mich schon auf die nächste Sonderfahrt.

    Grüße

  2. Nietenzähler sagt:

    „So verwundert es nicht, dass schon eine halbe Stunde vor Abfahrt der ersten historischen S-Bahn die meisten Sitzplätze besetzt waren.“

    Hätte man halt einen Voll- oder Langzug eingesetzt… tz…^^

  3. Marian sagt:

    Super Bilder, einfach Klasse!
    Es war total schön mit einem ET420 wieder fahren zu können.
    Und das Bild mit der Katze auf der letzten Seite, finde ich total nett und funny… HAHAHAH
    Gruß

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden