MVG präsentiert Baustellen-Tramnetzplan

Baustellen, Störungen, Umleitungen Von: Daniel Schuhmann

Für die Fahrgäste sind Baustellen genauso lästig wie für den Verkehrsbetrieb: Linien werden geteilt oder umgeleitet, teilweise ganz eingestellt und durch Busse ersetzt, was einen großen Aufwand und natürlich für die Kunden eine Umstellung bedeutet. Bei ganz großen Baumaßnahmen wird es dann schwer, den Überblick zu behalten — besonders, wenn das Netz, wie in diesem Sommer, zur Hälfte aus Baustellenlinien besteht.

Baustellen-Tramnetz (Bild: MVG)

Baustellen-Tramnetz (Bild: MVG)

Aus diesem Grund hat die MVG einen speziellen Baustellennetzplan erstellt: Dieser zeigt anschaulich die Linienverläufe der drei Baustellenlinien und des SEV-Busses. Vom 3. August bis zum 14. September ist der provisorische Netzplan gültig, der durch die rot-weiße Umrahmung sofort als Baustellenplan erkennbar ist.

Bereits im Jahr 2005 gab es einen eigenen Baustellennetzplan: Damals wurden die Gleisanlagen am Hauptbahnhof saniert.

Weitere Informationen und den Download des Netzplans finden Sie auf der Baustellen-Webseite der Münchner Verkehrsgesellschaft.


Ein Kommentar zu “MVG präsentiert Baustellen-Tramnetzplan”

  1. Diana sagt:

    ihr seid echt cool!

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden