Unterwegs im SOB-Land

Bilder, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Ein paar Meter weiter an der Burgkirchener Straße hat 225 094 schwer zu schuften

Ein paar Meter weiter an der Burgkirchener Straße hat 225 094 schwer zu schuften

Auch 217 011 und eine Schwestermaschine ziehen einen Containerzug gen Tüßling

Auch 217 011 und eine Schwestermaschine ziehen einen Containerzug gen Tüßling

Überraschung: Am Ende läuft 217 014 mit

Überraschung: Am Ende läuft 217 014 mit

Szenenwechsel: Weitfeld heißt die Ortschaft, an der 928 589 hier vorbeibraust

Szenenwechsel: Weitfeld heißt die Ortschaft, an der 928 589 hier vorbeibraust

Einige Kilometer weiter entsteht dieses Bild: Ein 628 hat gerade Altötting verlassen

Einige Kilometer weiter entsteht dieses Bild: Ein 628 hat gerade Altötting verlassen

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3 4 5


6 Kommentare zu “Unterwegs im SOB-Land”

  1. Fahrer_82 sagt:

    Tellerrand ist ja gut und schön, aber bitte was hat die DB oder sonstige (Groß-)Bahn mit einer Tram, um die es ja auf dieser Seite gehen soll, zu tun?!? Ich finde das hier schlicht und ergreifend völlig fehl am Platz! Unter „Tellerrand“ verstehe ich TRAMS(!) aus anderen Städten und Ländern…
    Euer Ausflug sei Euch vergönnt, den will ich auch nicht schlecht reden – um Himmels Willen. Nur bitte postet so etwas auf den entsprechenden Seiten und nicht auf einer Straßenbahn(!)-Seite, immerhin heißt es ja „Tramgeschichten“!

    Danke und nix für ungut! 😉

  2. Sam sagt:

    Was du unter passenden Themen auf Tramgeschichten.de verstehst, ist relativ egal! 😉
    Ich glaube, es liegt immer noch im Ermessen des Autors, was auf Tramgeschichten geschrieben und veröffentlicht wird!

    MfG Samuel

  3. Daniel Schuhmann sagt:

    Ich kann Sam da nur zustimmen: Wie weit ich meine Rubrik »Tellerrand« auf meiner eigenen Webseite auslege, ist schon irgendwie meine Sache. So gab es in der Vergangenheit beispielsweise auch die Feldmochinger Ansichten oder Berichte über das Jubiläum des Münchner Hauptbahnhofs. Alles nicht so trambahnlastig, aber doch regionalbezogen. Da sollte auch die München flankierende SOB keine Ausnahme sein. Und trotz des einen oder anderen »Ausrutschers«: Die Tramgeschichten bleiben natürlich trambahnbezogen, insbesondere im Bereich der Münchner Trambahn.

    Viele Grüße,
    Daniel

  4. maxi dumler sagt:

    ich wusste nicht, dass es noch loks der 216ner-familie gibt, die noch die ozeanblau-beige lackierung haben. ich dachte, die wurden alle rot angemalt

  5. Daniel Schuhmann sagt:

    Die 217 014 ist die letzte in dem Farbton. Die 002 ist ebenfalls noch eine »blonde«, allerdings in TEE-Farben.

  6. maxi dumler sagt:

    leider sind die von 002-012 in regensburg stationiert.
    besser wärs, wenn die auch zur sob gehören

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden