Drei P-Wagen-Kurse auf der Linie 19

Bilder, Fahrplan, Betrieb Von: Daniel Schuhmann

Es wirkt wie ein Blick in die Vergangenheit: P-Wagen auf der Linie 19, wie lang ist das schon her? Und doch: Während diese Zeilen im Internet veröffentlich werden, dreht noch immer ein P-Wagen eifrig seine Runden auf der Tram 19.

Lichtblick: Nur sehr selten zeigte sich die Sonne, wie hier mit Wagen 2010 am Lenbachplatz

Lichtblick: Nur sehr selten zeigte sich die Sonne, wie hier mit Wagen 2010 am Lenbachplatz

Die Wiesn ist der Grund für den selten gewordenen Einsatz: Nicht weniger als drei P-Wagen waren auf der Linie 19 unterwegs und sorgten dafür, dass viele Oktoberfest-Besucher schnell und pünktlich die Festwiese erreichten.

Die drei P-Wagen waren eine große Freude für Foto- und Videofreunde, das Wetter war es allerdings weniger. Zwar oraktelte der Wetterbericht schönstes Sonnenlicht mit vereinzelten Wolken, die Realität war jedoch genau umgekehrt: Dicht zugezogen präsentierte sich der Himmel nachzu den ganzen Tag und nur ganz selten hatten einige wenige Sonnenstrahlen die Chance, die Wolkendecke zu durchbrechen. Entsprechend Mau ist auch die Bildausbeute dieses Tages…

Eine zweite Chance gibt es aber dennoch: Am kommenden Samstag fahren wieder alle drei P-Wagen im Wiesn-Einsatz. Mit etwas Glück spielt dann auch das Wetter mit…

Früh an der Lohensteinstraße: Wagen 2021 ist stadtauswärts unterwegs

Früh an der Lohensteinstraße: Wagen 2021 ist stadtauswärts unterwegs

R3-Wagen 2213 fährt hingegen stadteinwärts. Die Lichtsignalanlage gewährte dem Zug einige Sekunden Vorsprung vor dem Individualverkehr.

R3-Wagen 2213 fährt hingegen stadteinwärts. Die Lichtsignalanlage gewährte dem Zug einige Sekunden Vorsprung vor dem Individualverkehr.

Wagen 2021 liefert sich ein Rennen mit einem PKW, kurz bevor er den Ostbahnhof erreicht

Wagen 2021 liefert sich ein Rennen mit einem PKW, kurz bevor er den Ostbahnhof erreicht

Pause für Wagen 2005 samt Fahrer: Beide haben sich aufgrund des hohen Fahrgastandrangs die Minuten Erholung redlich verdient

Pause für Wagen 2005 samt Fahrer: Beide haben sich aufgrund des hohen Fahrgastandrangs die Minuten Erholung redlich verdient

Auch am anderen Streckenende ist Pause angesagt: Wagen 2010 und sein Fahrer ruhen sich am Pasinger Marienplatz aus

Auch am anderen Streckenende ist Pause angesagt: Wagen 2010 und sein Fahrer ruhen sich am Pasinger Marienplatz aus

Großer Besucherandrang zur Wiesn am Steg an der Hermann-Lingg-Straße

Großer Besucherandrang zur Wiesn am Steg an der Hermann-Lingg-Straße


9 Kommentare zu “Drei P-Wagen-Kurse auf der Linie 19”

  1. TramPolin sagt:

    Die P-Wagen würden das ganze Jahr ein gutes Bild auf dem 19er abgeben und Leute quer auf einer West-Ost-Achse durch die ganze Stadt transportieren – nicht nur zu Wiesn.

    Dennoch schön, dass es ohne die Dicken am Wiesn-Samstag nicht geht. Das hebt die Ps von einer musealen Attraktion auf eine echte, unverzichtbare Transporteinrichtung, obgleich auf der Wiesn selbst selbstverständlich Attraktionen (Fahrgeschäfte, Bier, fesche Madln [exakt in der Reihenfolge]) im Vordergrund stehen.

    Schaun mer mal, nächstes Jahr wird die Wiesn 200 Jahre alt. Ich hoffe mal, dass die Ps dann doch noch mal aus- und anrücken dürfen.

    Zum 200-Jährigen soll es einige Überraschungen geben. Der Wiedereinsatz der Bauchigen wird wohl leider nicht dazugehören. Es wird wohl ein Traum bleiben. Ein sehr schöner Traum allerdings.

  2. Frederik sagt:

    Wieso sollte der P-Wagen nächstes Jahr nicht wieder fahren? Also im Liniendienst wird er da noch sicher sein, warum nicht auch am 19er?

    MfG Frederik

  3. TramPolin sagt:

    @Frederik: Weil irgendwann mal die Variobahn tatsächlich im Regeleinsatz fahren wird. Die P-Wagen fahren dann nächstes Jahr auch – aber leider nur noch auf das Abstellgleis. Mehr als einen Einsatz als Party-Tram wird es dann wohl nicht mehr geben.

  4. Jonas H. sagt:

    Die Existenz der P-Wagen ist bsi 2011 gesichert.

  5. TramPolin sagt:

    @Jonas H. Aber ob wir sie Ende 2010 oder gar 2011 noch groß im Linieneinsatz sehen werden? Die MVG wartet doch nur darauf, „endlich“ verkünden zu können, dass alle Trambahnwagen niederflurig seien. Für Leute mit Mobilitätseinschränkungen und Kinderwagen schiebende Personen ist dies ja schön und gut, aber für uns P-Wagen-Fans ist das eine mittlere Katastrophe.

  6. Jonas H. sagt:

    Tja , abwarten und Tee trinken…

  7. Stadtneurotiker sagt:

    TramPolin, vergiss, das Re-Design der Dreiteiler nicht! Auch das sichert den Einsatz „unserer“ Züge. 😉

  8. Stadtneurotiker sagt:

    *oops* I did it again. Sorry, Daniel!

  9. Daniel Schuhmann sagt:

    @Stadtneurotiker: Aber nun scheint’s ja zu passen 😉

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden