Leonrodplatz und Stiglmaierplatz: Phase 2

Baustellen, Bilder Von: Daniel Schuhmann

Die Sanierung der Gleise am Leonrodplatz und am Stiglmaierplatz geht in die zweite Runde. Nachdem am 4. und 5. November am Leonrodplatz die Schienen getauscht wurden, sind die Baugruben wieder mit einer Teerdecke aufgefüllt worden.

Auch am Stiglmaierplatz wurden die schadhaften Schienen freigelegt

Auch am Stiglmaierplatz wurden die schadhaften Schienen freigelegt

Dafür beginnen nun die Arbeiten am Stiglmaierplatz. Auch hier werden die Schienen gegenüber den Herzstücken der Weichen erneuert. Der Grund für den Tausch der Schienen sind Rillenbodenbrüche, welche gegenüber von den Herzstücken festgestellt wurden. Die Ursache des Bruchs ist nicht bekannt. Beim Rillenboden handelt es sich um die »Wanne« der Rillenschiene. Auf der Strecke hat der Rillenboden keinen Kontakt mit dem Rad, da sich die Lauffläche auf der Schiene befindet. Bei Straßenbahnweichen handelt es sich aber meist um Flachrillenweichen, hier läuft der Spurkranz des Rads auf dem Rillenboden auf, die Lauffläche wird also ein Stück angehoben.

Vergleich zwischen Tiefrille (vorne, hinten) und Flachrille (mitte) anhand des Herzstücks einer Weiche am Stiglmaierplatz

Vergleich zwischen Tiefrille (vorne, hinten) und Flachrille (mitte) anhand des Herzstücks einer Weiche am Stiglmaierplatz

Da nach Erkennen des Bruchs nicht eindeutig erkennbar war, an welcher Position des Schienenfußes er auftrat, wurde eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 10 km/h verhängt. Die Langsamfahrstelle ist notwendig, da aus dem Bruch möglicherweise eine Spurerweiterung resultiert, wenn die Spurstangen mit betroffen sind.

Der Austausch dauerte bis jetzt an, da es sich um recht spezielle Schienenprofile handelt, die zunächst gefräst werden müssen.

Zweites Gleisstück in stadtauswärtiger Richtung

Zweites Gleisstück in stadtauswärtiger Richtung

Auch am Leonrodplatz wird weiter gebaut. Die Baugruben auf den Gleisen der Linie 20 wurden bereits mit Teer aufgefüllt, nun wird stattdessen an den Gleisen der Linie 12 gearbeitet.

Die Gleise der Linie 20 liegen bereits wieder im Teer, hier mit P-Wagen 2021

Die Gleise der Linie 20 liegen bereits wieder im Teer, hier mit P-Wagen 2021

Auch auf dem Gleis der Linie 12 werden die Schienen freigelegt, hier auf dem Gleis in Richtung Infanteriestraße

Auch auf dem Gleis der Linie 12 werden die Schienen freigelegt, hier auf dem Gleis in Richtung Infanteriestraße

Provisorische Straßenmarkierungen werden gesetzt

Provisorische Straßenmarkierungen werden gesetzt

Schnitte in den Asphalt am Gleis Richtung Rotkreuzplatz werden vorbereitet

Schnitte in den Asphalt am Gleis Richtung Rotkreuzplatz werden vorbereitet

Wann genau die Schienenstücke ausgetauscht werden, ist noch nicht bekannt. Vermutlich wird zum Tausch wiederum an zwei Abenden ein Schienenersatzverkehr durchgeführt.


Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden