Lidl-Ticket 2010: Auf nach Österreich!

Tarif Von: Daniel Schuhmann

Flagge von Österreich (Bild: Nationalflaggen.de)Ab 7. Dezember 2009 soll es in den Lidl-Filialen wieder das beliebte Lidl-Ticket geben. Mit 66 Euro für zwei einfache Fahrten in der 2. Klasse wird es etwas teurer sein, als der Vorgänger, aber auch für weitere Strecken gelten: Als Ziele können nicht nur deutsche Stationen eingetragen werden, sondern auch solche in Österreich: Der Fahrschein deckt auch die ÖBB ab, für ein Teilstück der Fahrt muss das Ticket aber in Deutschland genutzt werden. Österreichische Privatbahnen sind nicht zugelassen.

Wie immer gilt das Ticket täglich außer freitags, der Reisezeitraum muss zwischen dem 4. Januar 2010 und dem 31. März 2010 liegen. Die Gültigkeit endet um 3 Uhr des Folgetags.

Die tariflichen Bestimmungen zur Nutzung der Züge entsprechen großteils den Vorgängerversionen des Tickets: Es gibt keine Zugbindung, es muss aber mindestens eine Teilstrecke in IC/ICE zurückgelegt werden. Abfahrts- und Zielbahnhof müssen vor Fahrtantritt mit einem Stift eingetragen werden. Die Nutzung von CNL- und See-Verkehr ist nicht zugelassen, für ICE Sprinter und ÖBB EuroNight müssen Aufpreise gezahlt werden. Im Vor- oder Nachlauf der Fernverkehrszüge ist der Fahrschein auch im Regionalverkehr der DB und parallel fahrenden NE-Bahnen gültig. Umtausch und Erstattung ist ausgeschlossen.

Bildquelle: Nationalflaggen.de.


5 Kommentare zu “Lidl-Ticket 2010: Auf nach Österreich!”

  1. Peter Meier sagt:

    Woher haben Sie denn diese Info? Offiziell gibts bei Lidl noch gar nichts darüber?

  2. Daniel Schuhmann sagt:

    Es gibt zumindest einen gedruckten Flyer bei Lidl (Deutschland), in dem das Angebot angepriesen wird. Online ist tatsächlich noch keine Information verfügbar.

  3. Ulf Steinke sagt:

    Ich habe gehört die Bahntickets auch im Lidl Onlineshop (http://www.lidl-shop.de) vertrieben werden soll!

  4. Birger Boyens sagt:

    Der Andrang wird noch gewaltiger sein als beim letzten Mal, denkt zum Beispiel an die Leute die gerne mal von Hamburg oder Berlin nach Wien wollen (oder umgekehrt!).
    Früh aufstehen und beim Lidl Geschäft ca. 1 h vor der Eröffnung aufzukreuzen dürfte weit bessere Chancen bieten als es online zu versuchen (dieser Ansatz hatte bei mir beim Tchiboticket und beim Mauerfall-Spezial funktioniert, während Kollegen, die es online versuchten scheiterten oder es erst nach vielen Stunden schafften).

  5. Don Martino sagt:

    http://www.lidl-shop.de/de/Bahnticket

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden