Albino-Zug wieder mit schwarzer Nummer

Bilder, Historisches, Wissenswertes Von: Daniel Schuhmann

Das war ein Aufschrei, als der P-Zug 2028 mit weißen Wagennummern unterwegs war. Doch die Albino-Fotos haben Seltenheitswert: Seit heute ist der P-Wagen 2028 wieder mit schwarzen Wagennummern unterwegs.

Wieder mit schwarzen Nummern unterwegs: Wagen 2028 erreicht die Haltestelle »Olympiapark West«

Wieder mit schwarzen Nummern unterwegs: Wagen 2028 erreicht die Haltestelle »Olympiapark West«

Noch gestern trug der Wagen sein weißes »Winterkleid«.

So konnte der Wagen noch bis gestern, wie hier am Westfriedhof, gesehen werden.

So konnte der Wagen noch bis gestern, wie hier am Westfriedhof, gesehen werden.


5 Kommentare zu “Albino-Zug wieder mit schwarzer Nummer”

  1. khoianh sagt:

    Die Ziffer ist aber auch viel kleiner geworden als bisher – außerdem scheint ein gewisser Abstand zwischen 20 und 28 da zu sein. Aber ich schaue morgen einfach mal selber nach. 😉

  2. Daniel Schuhmann sagt:

    Die Ziffern sind die gleichen wie beim 2010, der hat auch so kleine. Der Abstand zwischen der 20 und der 28 ist in der Tat etwas groß geraten und schaut nicht so schön aus…

  3. Stadtneurotiker sagt:

    Ich fand das Weiß gar nicht schlecht, ja sogar logisch. Wenn die neuen Fahrzeuge silberne Nummern haben, dann …

  4. Tramfan sagt:

    Und warum das Ganze?

  5. TramPolin sagt:

    Die weißen Ziffern sahen wirklich schrecklich aus. Jetzt ist diese geschmackliche Entgleisung glücklicherweise wieder weg, nun ist aber der Abstand zwischen 2. und 3. Ziffer zu groß geraten. Oh Mann, wir haben Probleme! 😀

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden