Unterwegs im Böhmerwald

Bilder, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Die Wettervorhersage war gut: »morgens Hochnebel, am späten Vormittag Sonnendurchbruch bis Untergang« lies ausgezeichnetes Fotowetter erwarten. Kurzfristig ging es daher auf eine Fototour in den Bayerischen Wald sowie in den nahegelegenen Böhmerwald, auf tschechisch »Šumava« genannt.

Zwar wurde der Zug seitlich aufgenommen, doch lässt sich die Fahrtrichtung anhand des aufgewirbelten Schnees leicht feststellen, als VT23 den Hp Triefenried verlässt

Zwar wurde der Zug seitlich aufgenommen, doch lässt sich die Fahrtrichtung anhand des aufgewirbelten Schnees leicht feststellen

Die Bahnstrecken im Bayerischen Wald liegen fest in der Hand der Regentalbahn, die den Zugverkehr auf der Hauptstrecke Plattling – Bayerisch Eisenstein sowie auf den Zweigstrecken nach Bodenmais und Grafenau betreibt. Zum Einsatz auf dem als Waldbahn bezeichneten Netz kommen vierachsige Triebwagen vom Typ Regioshuttle.

Hinter den Bäumen versteckt sich VT23, der Triefenried in Richtung Plattling verlassen hat

Hinter den Bäumen versteckt sich VT23, der Triefenried in Richtung Plattling verlassen hat

Die »Stammstrecke« der Waldbahn führt über Zwiesel nach Bayerisch Eisenstein, in Zwiesel besteht ein Taktknoten zur optimalen Anbindung der abzweigenden Strecken.

Wesentlich interessanter ist der Bahnhof Bayerisch Eisenstein selbst, der als Grenzbahnhof ganz besonderer Art ausgeführt ist: Die Staatsgrenze zwischen Deutschland und der Tschechischen Republik führt mitten durch den Bahnhof. Am 2. Juni 1991 wurde der Grenzübergang im Bahnhof wieder geöffnet, seither kann man hier in die Züge der ČD nach Plzeň (Pilsen) umsteigen. Ein großer Tag für Bayerisch Eisenstein war der 28. Mai 2006: Seither fahren einzelne Züge der Waldbahn über Bayerisch Eisenstein hinaus bis zum Bahnhof Špičák (Spitzberg) durch.

Einfahrt von VT27 in den Bahnhof Triefenried

Einfahrt von VT27 in den Bahnhof Triefenried

754 024 ist in Bayerisch Eisenstein mit dem Schnellzug nach Prag abfahrbereit, 754 006 wartet auf neue Aufgaben

754 024 ist in Bayerisch Eisenstein mit dem Schnellzug nach Pilsen abfahrbereit, 754 006 wartet auf neue Aufgaben

Früher war der Bahnhof Bayerisch Eisenstein geteilt, heute stehen VT24 der Waldbahn und 754 058 der ČD einträchtig nebeneinander

Früher war der Bahnhof Bayerisch Eisenstein geteilt, heute stehen VT24 der Waldbahn und 754 058 der ČD einträchtig nebeneinander

754 058 setzt, nachdem sie ihren Zug aus Prag gebracht hat, auf die andere Seite des Zuges um

754 058 setzt, nachdem sie ihren Zug aus Prag gebracht hat, auf die andere Seite des Zuges um

VT23 der Waldbahn wartet in Bayerisch Eisenstein auf die Abfahrt nach Plattling

VT23 der Waldbahn wartet in Bayerisch Eisenstein auf die Abfahrt nach Plattling

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3


4 Kommentare zu “Unterwegs im Böhmerwald”

  1. Bahnwelt TV sagt:

    Danke für den Bericht und die schönen Bilder.

    Gruß aus Moosach

  2. flo sagt:

    Die gezeigte Sesselbahn führt nicht auf den Spitzberg, sondern auf den Berg „Panzer“. Um zur Spitzbergsesselbahn und auf den Spitzberg zu gelangen, geht man am Bahnhof nach links in Richtung Tunnelportal.

    Schöne Grüße aus dem Bayerwald

  3. Daniel Schuhmann sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis — ist korrigiert.

  4. Andersreisender sagt:

    Tolle Winteraufnahmen! Als ich im Januar nach Prag fuhr habe ich überlegt, eventuell einen Umweg über den Bayerischen Wald zu machen. Wäre Landschaftlich sicherlich sehr reizvoll gewesen, wie man auf Deinen Bildern sehen kann.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden