MVG stellt Redesign-Wagen 2121 vor

Bilder, Wissenswertes Von: Daniel Schuhmann

Kaum verändert: Der Fahrerstand wirkt durch die dunklere Lackierung moderner, die Schalter sind gleich geblieben

Kaum verändert: Der Fahrerstand wirkt durch die dunklere Lackierung moderner, die Schalter sind gleich geblieben

Für die Fahrer wurde einiges getan, bewährtes wurde beibehalten: Eine Klimaanlage sorgt an heißen Tagen für einen kühlen Kopf und eine höhere Konzentration, die geschlossene Kabine sorgt für mehr Ruhe im Fahrerstand — notwendig ist sie durch die Klimatisierung ohnehin. Dennoch fühlt sich der Fahrer nicht so abgeschottet wie in den R3-Zügen.

Blick in Richtung Fahrerstand: Die Kabine ist vollständig geschlossen, wirkt aber dennoch nicht so abgeschirmt wie im R3

Blick in Richtung Fahrerstand: Die Kabine ist vollständig geschlossen, wirkt aber dennoch nicht so abgeschirmt wie im R3

Alles beim alten: Der Hublift hat sich bewährt

Alles beim alten: Der Hublift hat sich bewährt

Die Sandbehälter wurden ebenfalls überarbeitet

Die Sandbehälter wurden ebenfalls überarbeitet

Der redesignte Wagen 2121 vor der Halle im Betriebshof 2

Der redesignte Wagen 2121 vor der Halle im Betriebshof 2

Blick auf die Fensterseite

Blick auf die Fensterseite

Inhaltsverzeichnis

Seiten: 1 2 3


27 Kommentare zu “MVG stellt Redesign-Wagen 2121 vor”

  1. Stadtneurotiker sagt:

    Der erste optische Eindruck gefällt mir.

  2. Andi Mayer sagt:

    Wann geht er in Betrieb und wo??

  3. khoianh sagt:

    Wann? Bestimmt dieses Jahr.
    Wo? In München, schätzungsweise auf der Linie 12/16, 15, 17, 18, 19, 20, 21, 23, 25 oder 27. Wer die monatelange Vario-Warterei überlebt hat, wird auch den ersten Neu-Einsatz von 2121 erwarten können.

  4. Andi Mayer sagt:

    ein Witzbold… =)

  5. Alex sagt:

    Kann der 2021 jetzt eigentlich noch Dachwerbung bekommen oder ist dass jetzt nicht mehr möglich ??

  6. Léon.P sagt:

    Jetzt mal im ERNST wann und wo ? (bitte 27) Aber der ist echt cool die ham doch auch was an dem Motor gemacht oder ?

  7. Daniel Schuhmann sagt:

    Motor inkl. Steuerung ist identisch. Wo er eingesetzt wird, ist noch nicht bekannt.

  8. olgu sagt:

    bei den Fahrzeug ist die Matrixanzeige geblieben.

  9. P-fan sagt:

    Danke für die ausführlichen Fotos. Es ist also auch weiterhin möglich, sich auf den Sandkasten zu setzen, im Gegensatz zu Augsburg.

  10. Léon.P sagt:

    Schade ich dachte die bekommt denn Mototr wie die in Berlin sehr Vario ähnlich

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden