Hoch hinaus

Bilder Von: Daniel Schuhmann

Hoch hinaus geht es heute im doppelten Wortsinn: So verläuft die U6 zum Einen im Bereich der Heidemannbrücke ganz schön weit oben, zum Anderen geht es bis nach Garching auf auf der Karte ziemlich weit in den Norden, eben »hoch hinaus«.

Ein von Wagen 243 geführter A-Zug erreicht den Bahnhof Garching Hochbrück (Bild: Marian Hergesell)

Ein von Wagen 243 geführter A-Zug erreicht den Bahnhof Garching Hochbrück (Bild: Marian Hergesell)

Zeit wird es also für einen Blick auf den Nordast von Münchens längster U-Bahnlinie — Schließlich kommt die U-Bahn bei den Tramgeschichten in letzter Zeit deutlich zu kurz…

Wagen 7205 verlässt Garching Hochbrück in Richtung Forschungszentrum (Bild: Marian Hergesell)

Wagen 7205 verlässt Garching Hochbrück in Richtung Forschungszentrum (Bild: Marian Hergesell)

Wagen 6171 rollt in den Stadionbahnhof Fröttmaning ein (Bild: Marian Hergesell)

Wagen 6171 rollt in den Stadionbahnhof Fröttmaning ein (Bild: Marian Hergesell)

B-Wagen 522 erreicht — von Garching kommend — den Bahnhof Fröttmaning (Bild: Marian Hergesell)

B-Wagen 522 erreicht — von Garching kommend — den Bahnhof Fröttmaning (Bild: Marian Hergesell)

Seitenansicht von Wagen 151 in der Technischen Basis in Fröttmaning (Bild: Marian Hergesell)

Seitenansicht von Wagen 151 in der Technischen Basis in Fröttmaning (Bild: Marian Hergesell)


8 Kommentare zu “Hoch hinaus”

  1. Stef sagt:

    Norden ist bei uns nicht „oben“, sondern „unten“…

  2. Daniel Schuhmann sagt:

    Auch im Osten Münchens gibt’s genordete Karten, oder? 😉

  3. Stef sagt:

    Hier gehts um den Höhenunterschied!
    Außerdem gab es hierzulande historisch auch mal Karten, die nach Süden orientiert waren; ergo 2D nicht mit 3D vermischen!

  4. 25er sagt:

    Stef hat vollkommen recht! Die Begriffe „oben“ und „unten“ beziehen sich in der Geographie nur auf die Entfernung eines Ortes vom Erdmittelpunkt! Also: der Oberrhein liegt im Gegensatz zum Niederrhein im Süddeutschland. Oberitalien liegt jedoch in Norditalien. Ich will nicht klugscheißen, aber im Gegensatz zu den alten Leuten, die heute noch (z.B. in München) korrekt sagen: „Fahrma nauf nach Garmisch!“, meint die Allgemeinheit heute immer, wir bewegen uns auf einer (eingenordeten) Karte, wir bewegen uns aber im realen Raum! Also:
    Unterföhring liegt nördlich von Oberföhring, aber man fährt Richtung Süden bergauf. Übrigens liegen die Föhrings rechts der Isar (immer in Fließrichtung gesehen). Der westlich des Mississippi gelegene Bundesstaat Louisiana liegt also rechts des Mississippi. Ufff! Sorry!

  5. 16 sagt:

    Da mich die oben stehenden Kommentare an Diskussionen erinnern, die ich vor langer Zeit mit einem Freund geführt hatte muss ich jetzt auch meinen Senf dazugeben:
    Der besagte Freund pflegte ab und zu von Oberbayern aus nach Niederbayern „hinauf“ zu fahren (dessen Interpretation, da Norden auf der Landkarte oben). Ich hielt dem entgegen, dass, wenn man von „Ober“-bayern kommt, logischerweise runter fährt, da es sich schließlich um „Nieder“-bayern handelt. Natürlich gründete diese, meine Sichtweise auch in meiner oberbairischen Hoch(!)-näsigkeit. Um aber „Rauf – Runter“-Diskussionen zu entgehen ohne jedoch Einbußen im Ausdruck meiner Hochnäsigkeit hinnehmen zu müssen bediente ich mich später einer anderen Richtungsbezeichnung:
    Fortan fuhr er nach Niederbayern „hinter“.
    ¿Vielleicht fährt ja die U6 auch einfach nur nach G. „hinter“?

    P.S.
    Höhe kann übrigens auch relativ gesehen werden:
    „Wo ich bin ist oben, und wenn ich mal unten bin, dann ist unten oben“ – F.J.S.

  6. Sam sagt:

    Also ich dachte ja, der große Klugscheißer käme aus dem Münchner Osten (ist das jetzt oben oder unten?)…aber irgendwie scheint’s von denen mehr von zu geben! 😉

  7. Stef sagt:

    Ich hoffe, du willst mir nicht meinen Rang als Ober-Klugscheißer aberkennen…
    Deshalb: Höhenlage eher Mittelfeld, dafuer aber eines der Stadtgebiete mit dem höchsten Grundwasserspiegel.
    Uebrigens rechts der Isar, wenn wir schon dabei sind 😉

  8. Nietenzähler sagt:

    Die Bilder sind übrigens trotzdem schön. 🙂

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden