Vierteilig auf Münchens neuester Strecke

Bilder, Fahrplan, Betrieb Von: Daniel Schuhmann

Auch auf der Linie 23 sorgte die Nachtabstellung für einen interessanten Einsatz: Der neueste R3.3-Wagen 2220 durfte auf die neuste Trambahnstrecke, die Linie 23. Auch dieser Einsatz hat Seltenheitswert, denn abgesehen von Belastungsprobe, Pressefahrt und feierlicher Eröffnung dürfte sich noch kein R3-Zug auf diese Linie »verirrt« haben.

Mitten durch's Grün: Wagen 2220 an der Anni-Albers-Straße

Mitten durch's Grün: Wagen 2220 an der Anni-Albers-Straße

Auch das »Ereignis« musste natürlich fotografisch festgehalten werden.

»Haus 23« musste schon Federn lassen: Die Bebauung im Hintergrund wird sich in den nächsten Monaten grundlegend ändern.

»Haus 23« musste schon Federn lassen: Die Bebauung im Hintergrund wird sich in den nächsten Monaten grundlegend ändern.

Im Sommer sind spät abends auch Aufnahmen in nördlicher Richtung möglich, wie hier an der Domagkstraße

Im Sommer sind spät abends auch Aufnahmen aus nördlicher Richtung möglich, wie hier an der Domagkstraße

Das abendliche Brückenmotiv von der anderen Seite (Bild: Jonas Hausdorf)

Das abendliche Brückenmotiv von der anderen Seite (Bild: Jonas Hausdorf)

Verwunderte Blicke: R3 an der Münchner Freiheit (Bild: Jonas Hausdorf)

Verwunderte Blicke: R3 an der Münchner Freiheit (Bild: Jonas Hausdorf)


Ein Kommentar zu “Vierteilig auf Münchens neuester Strecke”

  1. Dominik H. sagt:

    Ai Ai Ai Ai, 23er Bilder mit Grünzeugs muss ich im Sommer auch noch machen…

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden