Morgen geöffnet: Viel Neues im Museum

Historisches Von: Daniel Schuhmann

Nach einer dreiwöchigen Pause — der vorige Monat hatte schließlich fünf Sonntage — öffnet morgen wieder das MVG-Museum. Viel Neues gibt es zu entdecken:

Schon seit einigen Wochen begrüßt der Wagen 532 die Besucher vor dem Museum, neuerdings auch mit Stromabnehmer.

Schon seit einigen Wochen begrüßt der Wagen 532 die Besucher vor dem Museum, neuerdings auch mit Stromabnehmer.

Neben Wagen 532 ist es vor allem das lang erwartete Weichenspiel, das kürzlich in Betrieb genommen wurde. Hier kann mit einer Modelltrambahn das Schalten von Weichen simuliert werden — sowohl mit IMU-Frequenzsteuerung als auch mit der alten Stromsteuerung.

Modellweiche mit »Lagesignal«

Modellweiche mit »Lagesignal«

Am Streckentrenner muss der Fahrstrom unterbrochen werden, sonst gibt es einen »Lichtbogen« und der Hauptschalter kann »fliegen«

Am Streckentrenner muss der Fahrstrom unterbrochen werden, sonst gibt es einen »Lichtbogen« und der Hauptschalter kann »fliegen«

Zu Guter Letzt noch eine gute Nachricht für Fans der Trambahn in Originalgröße: Nicht nur der Modell-KSW im Weichenspiel ist im Museum, auch der echte KSW-Wagen 721 („Heidelberger“) ist zurückgekehrt. Allerdings müssen im Rahmen der Revision noch Restarbeiten durchgeführt werden, so dass er nicht ständig ausgestellt ist.

Das Museum ist wie immer zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Informationen zur Anfahrt finden Sie im Artikel zum Museum.


3 Kommentare zu “Morgen geöffnet: Viel Neues im Museum”

  1. Da Meicho sagt:

    Track Switch? Point wäre besser…

  2. Chris sagt:

    Ja mei, au mia kenna no dazulerna!

  3. 16 sagt:

    Besser, schlechter oder gleich gut – Switch ist jedenfalls eine korrekte Bezeichnung für Weiche im nordamerikanischen Englisch

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden