»Heidelberger« auf Probefahrt

Bilder, Historisches, Sonderfahrten Von: Daniel Schuhmann

Zu einer Probefahrt zeigte sich heute ein seltener Gast im Münchner Trambahnnetz: Der J-Wagen 721, aufgrund des Standorts der Herstellerfirma Fuchs einfach nur »Heidelberger« genannt, rückte aus der Hauptwerkstätte mit Ziel Sendlinger Tor aus.

Im besten Licht rollt Wagen 721 zum Ostfriedhof (Bild: Daniel Schuhmann)

Im besten Licht rollt Wagen 721 zum Ostfriedhof (Bild: Daniel Schuhmann)

Trotz des hohen Alters konnte beim Wagen etwas Variobahn-Feeling aufkommen, wenn man sich die vorne temporär befestigten Messeinrichtungen ansieht: Moderne Technik im Altwagen. Leider musste der Beiwagen in der Hw bleiben, aber auch der Solo-Triebwagen machte eine gute Figur auf der Trambahnlinie 27.

Wende am St.-Martins-Platz

Wende am St.-Martins-Platz (Bild: Daniel Schuhmann)

Der Heidelberger quält sich den Nockherberg herauf — allerdings in bemerkenswerter Geschwindigkeit (Bild: Khoi Anh Dang)

Der Heidelberger quält sich den Nockherberg herauf — allerdings in bemerkenswerter Geschwindigkeit (Bild: Khoi Anh Dang)

Der »Heidelberger« rollt durch die Müllerstraße (Bild: Khoi Anh Dang)

Der »Heidelberger« rollt durch die Müllerstraße (Bild: Khoi Anh Dang)


5 Kommentare zu “»Heidelberger« auf Probefahrt”

  1. TramPolin sagt:

    Tramwahnsinn!

  2. Bomber sagt:

    Endlich is der KSW wieder unterwegs, Danke fürs Knipsen!

  3. Stef sagt:

    Das muss aber recht früh am Tage gewesen sein; jedenfalls sieht es weniger überfüllt aus als am Nachmittag…

  4. IsarSteve sagt:

    Sehr schöne Aufnahmen!

  5. khoianh sagt:

    Zwischen 12:30 und 13:30 war das etwa.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden