Festprogramm: 115 Jahre elektrische Tram

Bilder, Historisches, Sonderfahrten 5 Kommentare »

Im Rahmen der Veranstaltung »Da sein für München« feiert die Münchner Verkehrsgesellschaft das 115-jährige Jubiläum am 11. September 2010 mit einem großen Festprogramm.

Raus aus dem Museum: Wagen 256 wird der erste Wagen im Korso sein

Raus aus dem Museum: Wagen 256 wird der erste elektrische Wagen im Korso sein

Zum Auftakt wird ein langer Korso vom Max II-Denkmal über die Maximilianstraße bis zur Theatinerstraße fahren. Weiterlesen »

78-jähriger wird von Trambahn erfasst

Bilder, Fahrplan, Betrieb, Störungen, Umleitungen 3 Kommentare »

Einen düsteren Schatten auf die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Tram 25 warf gegen 11:30 Uhr ein 78-jähriger Münchner, der die Franziskanerstraße auf Höhe der Hausnummer 8, unweit der Ampelanlage, überqueren wollte. Er achtete nicht auf den Verkehr und übersah die Trambahn der Linie 25, die stadteinwärts fuhr.

Unfallstelle in der Franziskanerstraße

Unfallstelle in der Franziskanerstraße

Der 52-jährige Fahrer konnte einen Zusammenprall nicht mehr verhindern, so dass die Bahn den Mann frontal erfasste und unter das Rahmengestell des ersten Wagenteils geriet. Die Verletzungen waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Straßenbahnfahrer wurde noch am Unfallort von einem Kriseninterventionsteam versorgt. Weiterlesen »

100 Jahre Trambahn nach Grünwald

Bilder, Historisches 2 Kommentare »

Heute vor genau 100 Jahren, am 12. August 1910, wurde die Trambahnstrecke nach Grünwald in Betrieb genommen. Die noch heute existierende Linie 25 fuhr vom Feilitschplatz (heute als Münchner Freiheit bekannt) über den Marienplatz, das Sendlinger Tor und den Ostfriedhof nach Grünwald.

100 Jahre nach der ersten Fahrt saust Wagen 2210 über die Münchner Straße nach Grünwald

100 Jahre nach der ersten Fahrt saust Wagen 2210 über die Münchner Straße nach Grünwald

Die Linie wurde lediglich im Stundentakt betrieben und verkehrte zwischen 6 und 24 Uhr. Zwischen 12 und 22 Uhr wurde sie durch die Linie 35 verstärkt, die in Neuhausen startete. Durch den starken Ausflugsverkehr machte sich die Strecke schnell bezahlt. Weiterlesen »

Kein Halt am Bahnhof Fraunhoferstraße

Baustellen, Bilder, Fahrplan, Betrieb 4 Kommentare »

Derzeit werden am Bahnhof Fraunhoferstraße die Rolltreppen erneuert. Da es auf dem U-Bahnhof recht eng zugeht und zudem nur sehr schmale Festtreppen als Fluchtweg zur Verfügung stehen, muss der Bahnhof komplett gesperrt werden. Die Züge fahren ohne Halt durch.

Kein Eingang: Bahnhof Fraunhoferstraße bleibt zwei Wochen geschlossen

Kein Eingang: Bahnhof Fraunhoferstraße bleibt zwei Wochen geschlossen

Damit tritt ein seltener Fall ein: Die Trambahn ersetzt die U-Bahn, zumindest im Bereich Sendlinger Tor — Fraunhoferstraße — Giesing. Zu diesem Zweck wird die Trambahnlinie 27 auch abends im 10-Minuten-Takt gefahren, allerdings nur der Südast zwischen Schwanseestraße und Sendlinger Tor. Weiterlesen »

Stachus-Passagen: Sag mir Deinen Namen

Bilder, Wissenswertes 3 Kommentare »

War es nun die C- oder die D-Passage, in der sich der Aufgang zur Trambahn befindet? Und welche Passage ist das große Rondell in der Mitte? Fragen, die nur eingefleischte Stachus-Einkaufszentrumsliebhaber beantworten konnten. In den vergangenen Wochen wurden die Besucher befragt, welche Namen sie vergeben würden.

Auf dem Weg zur Schützenstraße: Die Schützen-Passage im Stachus-Einkaufszentrum

Auf dem Weg zur Schützenstraße: Die Schützen-Passage im Stachus-Einkaufszentrum

Das Ergebnis steht nun fest: Heute wurden erstmals Transparente mit den neuen Namen aufgehängt. Die neuen Namen der Passagen »Karls-Rondell«, »Sonnen-Passage«, »Schützen-Passage« und »Schwanthaler-Passage« sind wesentlich intuitiver als die bisherigen kryptisch anmutenden Bezeichnungen. Weiterlesen »

Tram 18-SEV: Mit dem Bus durchs Klinikum

Baustellen, Bilder, Störungen, Umleitungen 4 Kommentare »

Seit Montag fährt die Tram 18 zwischen Max-Weber-Platz und Effnerplatz im Schienenersatzverkehr. Da die Ismaninger Straße hierbei teilweise gesperrt ist, fahren die Busse stadteinwärts durch die Trogerstraße — auf dem Gelände des Klinikum rechts der Isar.

Vor Einfahrt Halt: Zufahrt zum Klinikumsgelände gibt's nur mit Zufahrtsberechtigung

Vor Einfahrt Halt: Zufahrt zum Klinikumsgelände gibt's nur mit Zufahrtsberechtigung

Hierzu erhalten alle Fahrer des SEV eine Berechtigungskarte des Krankenhauses. Weiterlesen »

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden