Kein Halt am Bahnhof Fraunhoferstraße

Baustellen, Bilder, Fahrplan, Betrieb Von: Daniel Schuhmann

Derzeit werden am Bahnhof Fraunhoferstraße die Rolltreppen erneuert. Da es auf dem U-Bahnhof recht eng zugeht und zudem nur sehr schmale Festtreppen als Fluchtweg zur Verfügung stehen, muss der Bahnhof komplett gesperrt werden. Die Züge fahren ohne Halt durch.

Kein Eingang: Bahnhof Fraunhoferstraße bleibt zwei Wochen geschlossen

Kein Eingang: Bahnhof Fraunhoferstraße bleibt zwei Wochen geschlossen

Damit tritt ein seltener Fall ein: Die Trambahn ersetzt die U-Bahn, zumindest im Bereich Sendlinger Tor — Fraunhoferstraße — Giesing. Zu diesem Zweck wird die Trambahnlinie 27 auch abends im 10-Minuten-Takt gefahren, allerdings nur der Südast zwischen Schwanseestraße und Sendlinger Tor.

Ziel Sendlinger Tor: Die Verstärkerfahrten bedienen nur den Südast

Ziel Sendlinger Tor: Die Verstärkerfahrten bedienen nur den Südast

Die Sperrung dauert noch bis Sonntag, den 22. August 2010 an.


4 Kommentare zu “Kein Halt am Bahnhof Fraunhoferstraße”

  1. 25er sagt:

    Um es gleich vorweg zu sagen, ich bin ein absoluter Fan der Tramgeschichten. Aber was interessiert heute die Sperrung der U-Bahnstation Fraunhoferstraße. Genau heute wird die 25er (sogar unter dieser Liniennummer) hundert Jahre alt! Wenn das keine Tramgeschichte ist!

  2. Daniel Schuhmann sagt:

    Natürlich wurde auch dieses Ereignis nicht vergessen.

  3. TramPolin sagt:

    @25er: Erstens finde ich es auch interessant, wenn man auch über den Tellerrand blickt und auch über etwas Anderes oder Verwandtes berichtet. Zweitens ist er gar nicht so themenfremd, da die Tram den U-Bahnschienenersatzverkehr übernimmt. Drittens fährt die U-Bahn nach der Straßenbahn-Bau- und Betriebsordnung (BOStrab), ist also so gesehen auch eine „Tram“. 😉

  4. charly zapf sagt:

    Natürlich gehört auch dieses Ereignis hier erwähnt, schließlich ist die Tram ja auch mit Verstärkungsbetrieb dabei.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden