78-jähriger wird von Trambahn erfasst

Bilder, Fahrplan, Betrieb, Störungen, Umleitungen Von: Daniel Schuhmann

Einen düsteren Schatten auf die Feierlichkeiten zum 100-jährigen Jubiläum der Tram 25 warf gegen 11:30 Uhr ein 78-jähriger Münchner, der die Franziskanerstraße auf Höhe der Hausnummer 8, unweit der Ampelanlage, überqueren wollte. Er achtete nicht auf den Verkehr und übersah die Trambahn der Linie 25, die stadteinwärts fuhr.

Unfallstelle in der Franziskanerstraße

Unfallstelle in der Franziskanerstraße

Der 52-jährige Fahrer konnte einen Zusammenprall nicht mehr verhindern, so dass die Bahn den Mann frontal erfasste und unter das Rahmengestell des ersten Wagenteils geriet. Die Verletzungen waren so schwer, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Straßenbahnfahrer wurde noch am Unfallort von einem Kriseninterventionsteam versorgt.

Durch den Unfall war die Franziskanerstraße während des gesamten Einsatzes komplett gesperrt. Die Trambahnzüge der Linie 25 wendeten am St.-Martins-Platz, zwischen Ostfriedhof und Max-Weber-Platz wurden Busse eingesetzt.

Wagen 2209 am St.-Martins-Platz

Wagen 2209 am St.-Martins-Platz


3 Kommentare zu “78-jähriger wird von Trambahn erfasst”

  1. olgu sagt:

    ein schwarzer Freitag. Genau Freitag den 13. passiert dieser Unglück.

  2. TravellerMunich sagt:

    Es passierte aber am Donnerstag, 12. August.

  3. Andreas Mayer sagt:

    Grausam, aber man muss halt gucken bevor man die Strasse überquert!!!
    🙂

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden