Schneereiche Oberland-Ansichten

Bilder, Tellerrand Von: Daniel Schuhmann

Nicht nur in München liegt die weiße Pracht, auch im Oberland lassen sich die Flocken sehen. Recht unbeeindruckt vom »Schneechaos« fährt die Bayerische Oberlandbahn von den Bergen in die Großstadt und wieder zurück. Verspätungen sind hier selten: Im Oberland ist Schneefall schließlich nichts Besonderes…

Nur noch knapp einen Kilometer ist es bis Holzkirchen, als VT114 am Holzkirchner Oberbräu vorbeisaust.

Nur noch knapp einen Kilometer ist es bis Holzkirchen, als VT114 am Holzkirchner Oberbräu vorbeisaust. (Bild: Daniel Schuhmann)

Schöne Impressionen bietet das Oberland nicht nur im Frühling und im Sommer, sondern auch im Winter.

»Nicht einsteigen« schildert VT106 mit dem Beinamen Hausham, der durch seine LED-Anzeige leicht zu erkennen ist.

»Nicht einsteigen« schildert VT106 mit dem Beinamen Hausham, der durch seine LED-Anzeige leicht zu erkennen ist. Hier handelt es sich nicht etwa um eine Personalfahrt, sondern um Zug 86924, der in Holzkirchen endet.(Bild: Daniel Schuhmann)

Idyllisch sieht es aus, als VT109 durch Mitterdarching fährt. Dabei ist die Autobahn nur keine hundert Meter entfernt.

Idyllisch sieht es aus, als VT109 durch Mitterdarching fährt. Dabei ist die Autobahn nur keine hundert Meter entfernt. (Bild: Daniel Schuhmann)

Den letzten Bahnübergang vor dem Haltepunkt Darching wird VT109 »Gmund« in wenigen Sekunden passieren.

Den letzten Bahnübergang vor dem Haltepunkt Darching wird VT109 »Gmund« in wenigen Sekunden passieren. (Bild: Daniel Schuhmann)


Zu diesem Artikel können keine Kommentare abgegeben werden.

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden