Vorstellung der Olympia 2018-Lok

Bilder, Wissenswertes Von: Daniel Schuhmann

Wieder ein Farbtupfer mehr im DB-Einheitsrot: Gestern wurde am Hauptbahnhof eine neue Werbelok vorgestellt. Die 111 031 macht in dezentem Blau Werbung für die Olympischen Winterspiele 2018 in München.

Die 111 031 fährt zu den geladenen Ehrengästen

Die 111 031 fährt zu den geladenen Ehrengästen (Bild: Daniel Schuhmann)

Bereits kurz nach 12 Uhr erreichte die Lok den Münchner Hauptbahnhof, blieb jedoch zunächst eine Stunde im Gleisvorfeld stehen. Als die 111 031 bei herrlichem Wetter in den Starnberger Flügelbahnhof einfuhr, bekam sie erstmal eine Abkühlung: Ein großer Haufen Kunstschnee lag zum Empfang der Lok am Bahnsteig bereit.

Warmes Wetter, kalter Empfang

Warmes Wetter, kalter Empfang (Bild: Daniel Schuhmann)

111 031 am Vorfeld des Münchner Hauptbahnhofs

111 031 am Vorfeld des Münchner Hauptbahnhofs (Bild: Daniel Schuhmann)

Oberbürgermeister Christian Ude und Skirennläuferin Rosi Mittermaier in der 111 031

Oberbürgermeister Christian Ude und Skirennläuferin Rosi Mittermaier in der 111 031 (Bild: Daniel Schuhmann)

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude: »Egal ob für den Weg zur Ausbildung, zur Arbeit, ins Freizeitvergnügen oder zum Besuch von Sportveranstaltungen: Die Bahn ist ein wichtiger Partner für eine umweltfreundliche Mobilität in München und ganz Südbayern. Ich danke der Deutschen Bahn für die Unterstützung bei der Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018.«

Auch 423 284 machte bei der Vorstellung Werbung für Olympia 2018 — weitere werden folgen.

Auch 423 284 machte bei der Vorstellung Werbung für Olympia 2018 — weitere werden folgen. (Bild: Daniel Schuhmann)

Zielanzeiger zur Vorstellung der Olympia-Lok

Zielanzeiger zur Vorstellung der Olympia-Lok (Bild: Daniel Schuhmann)

Bis zur Entscheidung am 6. Juli 2011 wird die Lok in ganz Bayern unterwegs sein, vorzugsweise wird sie auf den Strecken München – Garmisch-Partenkirchen und München – Salzburg verkehren.


2 Kommentare zu “Vorstellung der Olympia 2018-Lok”

  1. Bomber sagt:

    Wie bei der München-111er ist auch hier die Nummer eindeutig zu tief geraten, und die ‚Warnbalken‘ stören auch hier… Aber um beim Vergleich zu bleiben, selbst die 111 027 wurde schon auf den Strecken nach Nürnberg, Augsburg und Ingolstadt eingesetzt, warum sollte es bei der 111 031 hier nicht anders sein?

    Und die werbung aufm Quitsch geht ja auch unter…

  2. Alex sagt:

    Schon wieder ne 111er mit Scherenstromabnehmer hätten wirklich ne 111er mit Einholmstromabnehmer nehmen sollen !

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden