Vierundzwanzig Meter

Bilder, Fahrplan, Betrieb, Wissenswertes Ein Kommentar »

Der 24 Meter lange Buszug von Hess war auch heute wieder in München unterwegs. Unter anderem befuhr er ein Teilstück der Buslinie 151 zur Parkstadt Solln.

Der Hess-Buszug an der Gulbranssonstraße

Der Hess-Buszug an der Gulbranssonstraße (Bild: Daniel Schuhmann)

Obgleich die Streckenführung der Linie 151 als ziemlich gerade gilt, sind doch einige Engstellen und enge Kurven dabei: Besonders im Bereich des Westfriedhofs und im Bereich der Meglingerstraße. Dass diese nicht problematisch sein müssen, zeigte der Probebetrieb auf der Metrobuslinie 60 im vergangenen Jahr: Der Buszug hatte hier deutlich weniger Probleme als ein Gelenkbus. Weiterlesen »

Buszug von Hess auf Probefahrt

Bilder, Fahrplan, Betrieb, Wissenswertes Kommentare deaktiviert für Buszug von Hess auf Probefahrt

Vor einem Jahr testete die MVG den Göppel Maxitrain im Fahrgasteinsatz auf der Metrobuslinie 60, ein halbes Jahr zuvor konnte der Buszug erstmals zu Probefahrten von der Infra Fürth ausgeliehen werden. Nun ist ein weiterer Buszug auf Münchens Straßen unterwegs.

Der Hess-Buszug hat gerade die Haltestelle Hasenbergl verlassen

Der Hess-Buszug hat gerade die Haltestelle Hasenbergl verlassen (Bild: Daniel Schuhmann)

Der Bus des Schweizer Herstellers Carrosserie Hess wurde von den Zugerland Verkehrsbetrieben (Linienbusverkehr im Kanton Zug) ausgeliehen. Er macht — leider ohne Fahrgäste — Probefahrten auf verschiedenen Linien, unter anderem auf der Metrobuslinie 60. Vor einigen Jahren wurde bereits ein Doppelgelenkbus dieses Herstellers in München getestet. Weiterlesen »

Isarcard-Abo: P-Wagen mit neuer Werbung

Bilder 3 Kommentare »

Keine neuen Verbindungen mehr: Nach 2201 hat auch P-Wagen 2028/3005 seine Tramnetzwerbung verloren.

P-Wagen 2028 trägt neue Werbung für das Isarcardabo, hier am Steubenplatz

P-Wagen 2028 trägt neue Werbung für das Isarcardabo, hier am Steubenplatz (Bild: Daniel Schuhmann)

Stattdessen macht er nun Werbung für das Isarcard-Abo, das nicht nur online bestellt, sondern auch geändert werden kann. Weiterlesen »

Neue Werbelok: Für Menschen unterwegs

Bilder, Modellbahn, Tellerrand 3 Kommentare »

Unter dem Motto »Für Menschen unterwegs« wurde heute eine eine von der Deutschen Bahn und dem ADAC gemeinsam designte Werbelok vorgestellt. DB Regio-Marketingleiter Bernd Rosenbusch und ADAC-Vizepräsident August Markl tauften die Lokomotive am Holzkirchner Flügelbahnhof.

Die 111 024 rollt in den Münchner Hauptbahnhof ein

Die 111 024 rollt in den Münchner Hauptbahnhof ein (Bild: Daniel Schuhmann)

Das Kooperationsdesign kommt im knalligen Gelb des ADAC auf der einen und im klassischen Verkehrsrot auf der anderen Seite daher. Wie bei den bisherigen Werbeloks wurde wieder auf eine Maschine der Baureihe 111 mit Scherenstromabnehmer zurückgegriffen. Weiterlesen »

Redesign-Alltag

Bilder, Fahrplan, Betrieb 2 Kommentare »

Während sich die Variobahnen nur selten blicken lassen und von den P-Wagen auf Linie nur zwei Wagen unterwegs sind, werden die redesignten R2-Züge immer alltäglicher.

Richtig hübsch wirkt Wagen 2131 mit farblich passender Werbung, hier hat er gerade die Haltestelle Lohensteinstraße verlassen

Richtig hübsch wirkt Wagen 2131 mit farblich passender Werbung, hier hat er gerade die Haltestelle Lohensteinstraße verlassen (Bild: Daniel Schuhmann)

Doch auch das war ein langer Weg: Im Mai 2010 war man noch guter Dinge, bis Ende 2011 ganze fünfzig Züge umrüsten zu können. Erst ein Jahr später folgte der Fahrgasteinsatz. Weiterlesen »

Variobahn: Die Lage spitzt sich weiter zu

Fahrplan, Betrieb, Variobahn 22 Kommentare »

Ein Debakel und kein Ende in Sicht: Die neuen Variobahnzüge müssen täglich auf schadhafte Gummikörper in den Rädern geprüft werden, daher können in der Regel nur etwa drei bis fünf Züge im Linienbetrieb eingesetzt werden.

Höchstens drei bis fünf Kurse werden aktuell mit Variobahnen bestückt, die anderen Züge stehen nutzlos im Betriebshof

Höchstens drei bis fünf Kurse werden aktuell mit Variobahnen bestückt, die anderen Züge stehen nutzlos im Betriebshof (Bild: Daniel Schuhmann)

Nachdem die Ursache nicht bekannt ist, werden die S-Wagen weiterhin keine Zulassung erhalten. Viel Zeit ist nicht mehr, denn zum Zum 31. August läuft die vorläufige Genehmigung ab. Selbst für die P-Wagen könnte sich aus den aktuellen Problemen eine weitere Gnadenfrist ergeben — ursprünglich sollten die letzten Exemplare schon mit Inbetriebnahme der R3-Züge vor zehn Jahren von Münchens Straßen verschwinden.

Die Abstellung der P-Wagen scheint vorerst in weite Ferne gerückt zu sein, doch in Kürze laufen die Fristen der letzten beiden Züge aus. Werden wir in Kürze neue Verlängerungen an den mittlerweile 45-jährigen Altwagen sehen?

Die Abstellung der P-Wagen scheint vorerst in weite Ferne gerückt zu sein, doch in Kürze laufen die Fristen der letzten beiden Züge aus. Werden wir in Kürze neue Verlängerungen an den mittlerweile 45-jährigen Altwagen sehen? (Bild: Daniel Schuhmann)

Nicht nur München hat Probleme mit rissigen Radgummis, auch aus Potsdamer erreichen uns entsprechende Nachrichten. So stehen dort ebenfalls tägliche Überprüfungen in der Werkstatt an. Hersteller Stadler hält die Probleme für nicht sicherheitsrelevant und wehrt sich gegen die Vorwürfe.

Zum Geburtstag viel Glück: 40 Jahre S-Bahn

Bilder, Historisches, S-Bahn, Sonderfahrten 4 Kommentare »

Heute fand im Hauptbahnhof das Jubiläumsfest zum 40-jährigen Geburtstag der Münchner S-Bahn statt. Die ersten beiden Sonderzüge fuhren pünktlich um 14:09 Uhr parallel in die Gleise 16 und 17 ein: Die erste Münchner S-Bahn 420 001 und der speziell beklebte Zug 423 089 eröffneten die Veranstaltung.

Pünktlich: 423 089 und 420 001 fahren parallel in die Münchner Hauptbahnhof ein

Pünktlich: 423 089 und 420 001 fahren parallel in die Münchner Hauptbahnhof ein (Bild: Christopher Kremser)

Auf die beiden Sonderzüge aus Geltendorf und Maisach folgten noch sechs weitere aus allen westlichen Linienästen — inklusive eines 628 der Linie A. Damit auch die im Osten Münchens wohnenden Besucher nicht leer ausgingen, brachten sie vier Sonderzüge nach Hause. Weiterlesen »

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden