Adventskalender: 24. Dezember

Allgemeines 14 Kommentare »

Das heutige Türchen brauchen Sie gar nicht öffnen — es steht bereits offen. Sie befinden sich gerade in der Schauwerkstätte des MVG-Museums, die Werkzeuge zur Metallbearbeitung zeigt. Neben einer Drehbank finden sich auch eine Abkantmaschine und eine Ständerbohrmaschine. Es handelt sich bei allen Werkzeugen, wie auch bei denen in der nebenan gelegenen Schmiede, um Originalwerkzeuge aus dem ehemaligen Straßenbahnbetriebshof 3 an der Westendstraße.

Kommen wir nun zum letzten Adventskalenderrätsel des Jahres, denn es ist bereits der 24. Dezember — Frohe Weihnachten!
Weiterlesen »

Adventskalender: 23. Dezember

Allgemeines 28 Kommentare »

Schwer zu drücken ist der heutige Türknopf, denn von außen ist er nicht erreichbar. Also ab nach vorne zum Busfahrer, der uns sicher gerne hereinlässt. Im Innenraum lässt sich der Knopf hingegen einwandfrei betätigen…

Bleiben wir gleich beim Bus.

Schienenersatzverkehre bieten merkwürdige Routen und so stellt sich bei manchem Bild die Frage, wo es aufgenommen wurde.
Weiterlesen »

Adventskalender: 22. Dezember

Allgemeines 18 Kommentare »

Heute nehmen wir wieder die Position des Fahrers ein, diesmal auf einem R2, der das Redesignprogramm noch nicht durchlaufen hat.

Aber nachdem die Tür bereits geöffnet ist, packen wir die Gelegenheit beim Schopf, steigen aus und schauen ein wenig in den Untergrund. Dort fährt ja eine weitere weißblaue Bahn durch die Stadt, die U-Bahn.

Es wird Zeit, zu dieser ebenfalls eine Frage zu stellen…

Weiterlesen »

Adventskalender: 21. Dezember

Allgemeines 24 Kommentare »

Das heutige Knöpfchen ist im »Beiwagen« des Fürther Buszugs zu finden, der im Probebetrieb auf der Linie 60 eingesetzt wurde.

Der Buszug hat sich bewährt, denn inzwischen wurden 10 Buszüge bestellt, die unter anderem auf der Linie 60 eingesetzt werden sollen.

Anders als beim Probebetrieb wird man aber später Fahrscheine lösen müssen…

Weiterlesen »

Adventskalender: 20 Dezember

Allgemeines 24 Kommentare »

Wir begeben uns nochmal zur Bayerischen Oberlandbahn. Neben dem Türknopf steht »Locker vom Hocker«, was auf die Barrierefreiheit anspielt: An fast allen BOB-Stationen können Rollstuhlfahrer problemlos und niveaugleich in die BOB-Züge einsteigen.

Steigen wir nochmal aus und betrachten die Gleise. Die BOB fährt auf der Normalspur mit einer Spurweite von 1435 Millimetern. Die meisten Eisenbahnen in Europa haben diese Spurweite.

Weiterlesen »

P-Wagen-Einsatz auf der Linie 27

Fahrplan, Betrieb, Wissenswertes 8 Kommentare »

Nachdem P-Wagen 2006 am Montag erstmalig seit dem Umbau auf der Linie 17 eingesetzt wurde, kam er heute zu einer neuen Ehre: Der Wagen rückte auf der Linie 27 aus und besetzte Kurs 32. Lange Zeit war hier ein Einsatz von P-Wagen nicht möglich gewesen, da nach den Bauarbeiten am Nordbad und in der Hohenzollernstraße eine neue Streckenzulassung für den P-Wagen nötig wurde. Diese wurde heute erteilt, womit Kurs 32 von einem P-Solowagen bedient werden kann.

Der Start war allerdings etwas holprig: Aufgrund von Problemen mit dem Touchit-Rechner wurde der Wagen von der Ampel-Beschleunigung oft nicht erkannt und erhielt dadurch hohe Verspätungen. Mehrmals musste der Wagen am Scheidplatz wenden, um die nachfolgenden Wagen nicht noch mehr zu verspäten. Aufgrund der Probleme rückte der Wagen gegen 15 Uhr vorzeitig ein und wurde getauscht. Weiterlesen »

Adventskalender: 19. Dezember

Allgemeines 15 Kommentare »

Nachdem die bisherigen Türchen für die Allgemeinheit leicht erreichbar waren, ist es bei dem heutigen Türchen schwerer: Nur wenige können es öffnen und in die Lok der Baureihe 103 hineinsehen. Das Bild stammt von der 103 222, die am 1. Dezember einen Sonderzug nach Innsbruck brachte.

Doch auch heute sollten wir uns nicht allzulange auf der Lok aufhalten, sondern wieder absteigen und zur Münchner Trambahn zurückkehren. Diese hält eine interessante Frage für uns bereit…

Weiterlesen »

P-Wagen 2006: Der vierte im Bunde

Bilder, Fahrplan, Betrieb 16 Kommentare »

Es brummt wieder ein wenig mehr in München: Seit gestern ist mit P-Wagen 2006 ein weiterer »dicker« auf Linie. In Ermangelung eines weiteren Beiwagens musste der Wagen solo auf der Linie 17 seinen Dienst tun. Die längeren Ein- und Ausstiegszeiten konnten allerdings durch die höhere Beschleunigung gut kompensiert werden: Selbst in der Hauptverkehrszeit erreichte Wagen 2006 seine Endstationen pünktlich.

P-Solo 2006 erreicht die Haltestelle Dall'Armistraße

P-Solo 2006 erreicht die Haltestelle Dall'Armistraße (Bild: Daniel Schuhmann)

Mit dem »neuen« konnten erstmals alle vier P-Kurse der Linie 17 gleichzeitig besetzt werden. Während Wagen 2006 auf Kurs 17-03 unterwegs war, folgten auf den weiteren Kursen 17-06, 17-08 und 17-10 die Wagen 2028, 2031 und 2021. Weiterlesen »

Adventskalender: 18. Dezember

Allgemeines 12 Kommentare »

Öffnen und schließen lässt sich das heutige Türchen mit demselben Knopf: Heute befinden wir uns in einem Integral der Bayerischen Oberlandbahn. Diese Bahnbaureihe ist einzigartig. Nur 17 Züge wurden weltweit gebaut, und alle fahren sie ins Oberland auf den Strecken nach Bayrischzell, Lenggries und Tegernsee. Vier weitere Triebwagen sind vom Typ Talent im Einsatz, in Zukunft werden es noch mehr werden.

Doch kehren wir nochmal kurz zur Münchner Trambahn zurück.

Weiterlesen »

Adventskalender: 17. Dezember

Allgemeines 10 Kommentare »

Zurück zum ersten Dezember? Nun, nicht ganz. Dennoch: Ein R2-Türchen hatten wir bereits, doch heute geht’s um das Drückerchen von innen. Etwas altbacken wirkt es inzwischen, wenn man es mit dem Knopf auf den Redesign-Türen vergleicht. Und trotzdem ist bereits dieses Knopfkastl schon redesignt worden: Der rote Kunststoffring, der die Hand umgibt, wurde erst nachträglich angebracht, um zu verdeutlichen, wo gedrückt werden muss…

Doch steigen wir aus unserer Trambahn aus und kommen zum Bus und einem Thema für die Fahrplanexperten.

Weiterlesen »

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden