Historischer Verkehr in der Museumsnacht

Bilder, Bus, Historisches Kommentare deaktiviert für Historischer Verkehr in der Museumsnacht

Am vergangenen Wochenende fand wieder die Lange Nacht der Münchner Museen statt. Neben der traditionellen Beteiligung von MVG-Museums, historischen OCM-Museums-Shuttlebussen und der Museumstram mit dem M4-Zug 2412/3407 war noch ein ganz besonderes Fahrzeug unterwegs: Der »Olympiatriebzug« 420 001 drehte zunächst eine Runde um München, um sich anschließend als Pendelzug zwischen Ostbahnhof und Moosach durch den Stammstreckentunnel zu quetschen.

Der Olympiatriebzug 420 verlässt den Karlsplatz nach Moosach

Der Olympiatriebzug 420 001 verlässt den Karlsplatz nach Moosach (Bild: Jonas Hausdorf)

Nachdem die Einsätze der 420-Züge durch den Stammstreckentunnel selten sind, stießen die Fahrten auf hohe Resonanz: Der 420 001 wurde begeistert aufgenommen und der Zug war stets gut besetzt. Doch auch die historischen Busse des Omnibusclub München e.V. hatten gut zu tun. Nicht weniger als vier Wagen waren auf der Linie O7 vom Odeonsplatz über die Volkssternwarte zum MVG-Museum im Einsatz, zwei weitere OCM-Kurse fuhren auf dem Shuttle zu den MAN Truck & Bus Foren — schließlich feiert MAN sein hundertjähriges Bestehen, was sich auch in der Beklebung der historischen Busse widerspiegelte. Weiterlesen »

Grünwald: Großer Andrang zum Trambahnfest

Bilder, M-Wagen, P-Wagen, Sonderfahrten Ein Kommentar »

Am letzten Samstag wurde endlich in Grünwald das versprochene 100-jährige Jubiläum der Grünwalder Trambahnstrecke nachgefeiert. Nachdem das ursprünglich geplante Fest im Jahr 2010 nicht stattfand, da die Laune bei Stadtwerken und Gemeinde Grünwald durch die schwierigen Finanzierungsvereinbarungen etwas gedrückt war, zelebrierten die Veranstalter jetzt kurzerhand „105 Jahre Tram nach Grünwald“, immherhin gilt die Zukunft der Strecke gilt nach der Vertragsunterzeichnung im Januar 2014 als gesichert.

Großer Andrang auf die Museumswagen in Grünwald

Viele Gäste erfreuten sich in Grünwald an einer Rundfahrt mit den Museumswagen, wie hier mit dem D-Wagen 490. Der Wagen gönnt sich am Derbolfingerplatz eine kurze Pause. (Bild: Jonas Hausdorf)

Die MVG zählte bis zu 2500 Besucher bei der Veranstaltung, die die Sonderfahrten und das kostenlose kulinarische Angebot sehr rege annahmen, trotz des Nebelwetters. Zu Beginn des Festes kamen der Grünwalder Bürgermeister Jan Neusiedl, Landrat Christoph Göbel sowie MVG-Chef Herbert König mit dem geschmückten A-Wagen 256 zur Endhaltestelle Grünwald, wo sie anschließend ihre Ansprachen im Mitten in der Wendeschleife aufgebauten Festzelt begannen. Sie alle bezeichneten die Trambahnstrecke als Erfolgsgeschichte, die fest zu Grünwald gehört. Auch wurde ihre Besonderheit, dass sie die Stadt München verlässt, als auch ihre gesicherte Zukunft hervorgehoben. Weiterlesen »

30 Jahre M8C in Augsburg

Bilder, Tellerrand, Wissenswertes 6 Kommentare »

Gestern veranstalteten die Freunde der Augsburger Straßenbahn e.V. anlässlich des 30-jährigen Einsatzjubiläums der M8C-Stadtbahnwagen eine Fotosonderfahrt. Die ursprünglich zwölf Wagen mt den Nummern 8001 bis 8012 wurden vor 30 Jahren — im Jahr 1985 — von Duewag in Zusammenarbeit mit MAN produziert. Bevor es zur Bestellung der Wagen kam, wurde im Mai 1980 der M8C-Wagen 1114 der Essener Verkehrs-AG ausgeliehen und im gesamten Straßenbahnnetz getestet.

Abfahrbereit steht der M8C an der schön gestalteten Haltestelle Messezentrum

Abfahrbereit steht der M8C an der schön gestalteten Haltestelle Messezentrum (Bild: Daniel Schuhmann)

In den folgenden Jahren ersetzten die modernen Stadtbahnwagen die ersten acht GT5 aus den 60er-Jahren. Die als Zweirichtungswagen ausgeführten M8C verfügen über Schiebetritte, die an den Haltestellen ausgefahren werden und so den Einstieg in den Hochflurwagen vereinfachen. Inzwischen sind viele Haltestellen barrierefrei ausgebaut, so dass die Schiebetritte nur noch selten benötigt werden. Weiterlesen »

Sechs C1-Züge vorerst auf dem Abstellgleis

U-Bahn Kommentare deaktiviert für Sechs C1-Züge vorerst auf dem Abstellgleis

Nach dem Serienschaden bei der Variobahn zum Jahresanfang 2015, wo bei sechs Zügen Rissbildung an Schweißnähten auf der Unterseite der Wagenkästen entdeckt wurde, sorgen nun die 15 Jahre alten C1-Züge der U-Bahn für Schlagzeilen. Durch eine mangelhafte Montage einer Schraube im Bereich der Kupplungsdämpfer, die zum Kupplungsbruch führen kann, ließ die MVG vorerst sechs C1-Züge außer Betrieb nehmen.

C-Zug ist gleich am Endbahnhof Studentenstadt angekommen. Auf die Endstation wird auch extra per Schild aufmerksam gemacht.

Im Münchner U-Bahnnetz sieht man sie jetzt seltener: Ein C-Zug erreicht die Studentenstadt. (Bild: Jonas Hausdorf)

Doch der Reihe nach: Am Montag blieb ein stadtauswärts fahrender C1-Zug der Linie U6 aus bisher ungeklärter Ursache nach der Station Holzapfelkreuth liegen. Die etwa 70 Fahrgäste wurden zum Bahnhof gebracht und der nachfolgende U-Bahn–Kurs schob den Zug zur Wendeanlage Klinikum Großhadern. Bei der Einfahrt in die Station Großhadern riss allerdings die Kupplung samt Faltenbalg, womit die Fahrt abrupt endete. Die anschließend notwendige Reparatur führte zu erheblichen Verspätungen auf der U-Bahnlinie 6. Weiterlesen »

Doppeltraktionen: Avenio wird gekauft

Avenio, Neubaustrecken 3 Kommentare »

Nachdem vor zwei Wochen die Entscheidung für den Avenio gefallen war, wurden heute die 22 neuen Züge bestellt. Es werden 9 dreiteilige und 9 zweiteilige doppeltraktionsfähige sowie 4 vierteilige Züge vom Typ Siemens Avenio beschafft, erstere als 48 Meter lange gekuppelte Traktionen für die Linien 20/21. Das Auftragsvolumen für die Züge liegt — inklusive diverser Reserve- und Ausrüstungsteile — bei 70 Millionen Euro, zudem wurden drei Optionslose vereinbart, über die bis zu 124 weitere Wagen in Konfigurationen von zwei- bis fünfteilig abgerufen werden können.

Vertragsunterzeichnung für die Bestellung der 22 neuen Züge im Betriebshof 2: Christoph Klaes, Herbert König, Sandra Gott-Karlbauer und Dr. Florian Bieberbach (Bild: SWM)

Vertragsunterzeichnung für die Bestellung der 22 neuen Züge im Betriebshof 2: Christoph Klaes, Herbert König, Sandra Gott-Karlbauer und Dr. Florian Bieberbach (Bild: SWM)

Besonders freute sich Sandra Gott-Karlbauer, Chefin des Geschäfts mit Nahverkehrsfahrzeugen bei Siemens: »Wir freuen uns über diesen neuen Auftrag aus München. Unsere Avenio-Straßenbahnen haben sich in München bei den Fahrgästen und den Fahrern bewährt. Das ist mit Blick auf das anspruchsvolle Münchner Netz eine besondere Auszeichnung.«

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden