Neue Wege für die Variobahn

Bilder, Fahrplan, Betrieb Von: Daniel Schuhmann

Bereits seit acht Jahren sind die Variobahnen im Streckennetz der Münchner Trambahn unterwegs, allerdings nicht freizügig. Im Zulassungsstreit mit der Technischen Aufsichtsbehörde wurde um die Zulassung für jeden Meter Strecke einzeln gerungen; den Anfang machte die Linie 20: Ab 3. Dezember 2009 durften die Fahrgäste erstmals in der Variobahn mitfahren, zwei Wochen später auch auf der Linie 23, allerdings nur am Eröffnungstag. Nach einigen Unterbrechungen durch Schäden an den Variobahnen werden die Züge seit längerer Zeit betriebsstabil auf den Linien 19 und 20/21/22 eingesetzt.

Durch die Leonrodstraße, wie hier auf dem Bild vom 17. August 2009, darf die Variobahn auch weiterhin nicht fahren.

Durch die Leonrodstraße, wie hier auf dem Bild vom 17. August 2009, darf die Variobahn auch weiterhin nicht fahren. (Bild: Daniel Schuhmann)

Nun hat die Technische Aufsichtsbehörde weitere Strecken für die Variobahn genehmigt, darunter die stark belastete Linie 17 und die nicht minder frequentierten Linien 27/28. Im Störungsfall hilfreich ist der nun mögliche Einsatz auf der Strecke der Linie 18 zum Gondrellplatz — bisher musste spätestens an der Westendstraße gedreht werden.

Linienübersicht für die Variobahn:

  • Tram 12: Scheidplatz — Leonrodplatz
  • Tram 17: Amalienburgstraße — Schwanseestraße
  • Tram 18: Gondrellplatz — Maxmonument
  • Tram 19: Pasing — St.-Veit-Straße
  • Tram 20: Karlsplatz (Stachus) — Moosach
  • Tram 21: Karlsplatz (Stachus) — Westfriedhof
  • Tram 22: Karlsplatz (Stachus) — Hochschule München
  • Tram 27: Sendlinger Tor — Petuelring
  • Tram 28: Sendlinger Tor — Scheidplatz

2 Kommentare zu “Neue Wege für die Variobahn”

  1. 19er sagt:

    Ist da etwa der AMTSSCHIMMEL über seinen Schatten gesprungen?

  2. ubahnwagen sagt:

    bis zu ausmusterung dürfen sie am letzten tag frei eingesetzt werden!!

© 2008 - 2015 Tramgeschichten, Impressum, Theme & Icons von N.Design Studio und Freepik
Artikel RSS Kommentare RSS Anmelden